Buchweizennudeln – Wie gesund ist diese Delikatesse?

Buchweizennudeln – Wie gesund ist diese Delikatesse?

Buchweizennudeln – Wie gesund ist diese Delikatesse?

Buchweizennudeln einfach Lecker
Von Pixabay.com

Buchweizennudeln werden auch als Sobanudeln bezeichnet. Soba-Nudeln sind eine Art von Nudeln, die in Japan im späten 18. Jahrhundert populär wurden. Hergestellt aus Buchweizenmehl, werden diese Nudeln normalerweise gekocht, gespült und kalt mit einer Variation von Dipp-Saucen oder in einer heißen, klaren Brühe serviert. Buchweizennudeln sind fett- und cholesterinfrei. Außerdem sind sie eine wichtige Quelle für Nährstoffe wie Mangan, Magere Proteine, Kohlenhydrate und Thiamine. Da Buchweizen kein Gluten enthält, sind Buchweizennudeln eine gute Wahl für Menschen, die sich einer glutenfreien Ernährung verschrieben haben. Die Nudeln aus 20% Weizenmehl und 80% Buchweizen werden oft als Hachiwari bezeichnet. Weizenmehl wird häufig dem Buchweizenmehl zugesetzt, um Buchweizennudeln herzustellen.

Wie kocht und verarbeitet man Buchweizennudeln?

Die beste Art, verpackte Nudeln zu kochen, kann je nach Art der Zubereitung variieren, daher werden wir Ihnen die Anweisungen auf dem Rezept mitteilen. Ich hoffe, es gefällt Ihnen!

Buchweizennudeln werden üblicherweise ca. 10 Minuten in kochendem Wasser gegart. Rühren Sie sie während des Kochens zeitweise um, um zu verhindern, dass sie zusammenkleben. Kochen Sie die Nudeln, bis sie zart, aber dennoch fest und zäh sind. Nach dem Kochen gießen Sie die Nudeln in ein Sieb und spülen Sie sie unter fließendem kaltem Wasser, um den Garprozess zu stoppen, auch wenn Sie daran denken, die Nudeln in einer warmen Pfanne zu servieren. Sobanudeln (Buchweizennudeln) werden typischerweise gekühlt mit Dippsoße serviert, ebenso wie in Brühen, Suppen und Salaten, die mit Gemüse und Sesamdressing garniert werden.

In verschiedenen Ländern ist es üblich, die Nudeln mit kochendem Wasser am Ende einer Mahlzeit zu servieren  Dieses Gericht wird auch Sobayu genannt. Dabei mischt man die übrig gebliebene Spezialsauce namens Tsuyu mit den Nudeln, um sie wie einen Tee zu trinken. Auf diese Weise verpassen Sie keine Nährstoffe, die in das Kochwasser enthalten sind, wie z.B.: Vitamin B. Darüber hinaus können Sie diese Nudeln auch in Ihren bevorzugten italienischen Speisen verwenden, die Sie mit Tomaten, Basilikum und Knoblauch verfeinern.

Gesundheitliche Vorteile

Rich und Dr. Schapiro erklärten, dass Buchweizenmehl eine gute Quelle für Nährstoffe wie Proteine, Ballaststoffe, Eisen, Kohlenhydrate und Thiamin darstellt. Diese Nudeln sind eine gute Quelle für Mangan. Eine kleine Tasse gekochte Nudeln hat 426 Mikrogramm, was 19 Prozent für den Manganbedarf bei Männern und 24 Prozent bei Frauen bedeutet.

Buchweizennudeln mit Gemüse
Von Pixabay.com

Mangan ist Teil der verschiedenen Enzyme, einschließlich jener, die für die Umwandlung von Lebensmitteln in Energie und antioxidative Enzyme notwendig sind – eine Klasse von Enzymen, die gefährliche Radikale vernichten, damit Zellschäden verhindert werden. Es hilft Kollagen zu bilden, ein Protein, das für die Wundheilung notwendig ist, und hält Knorpel und Knochen gesund. Buchweizennudeln enthalten keine lebenswichtige Menge an notwendigem Vitamin. Abgesehen von ihrem Mangangehalt liefern sie jedoch nicht viel auf dem Weg.

Gesundheitliche Nachteile

Buchweizennudeln erhöhen Ihren Blutzuckerspiegel aufgrund ihrer Glykämischen Ladung. Berücksichtigen Sie, dass auch der Kohlenhydratgehalt hoch ist und sich die Nahrung nach dem Essen schnell auf Ihren Blutzuckerspiegel auswirkt. Nudeln haben eine hohe glykämische Dichte von 22. Nudeln haben einen signifikanten Effekt auf den Blutzuckerspiegel.

Schreibe einen Kommentar

×